Dr. Kurt Hickethier, der Begründer der „Sonnenschau“, der heutigen Antlitzanalyse, führte Studien der Antlitzzeichen durch und ordnete sie systematisch. Die Antlitzanalyse zeigt die vorhandenen Mängel an Mineralstoffen in den Speichern auf und kann dadurch ein Hinweis auf eventuelle Folgen dieser Mängel sein. Mangelzeichen können nicht nur im Gesicht, sondern auch an Haaren, Händen, Füßen, Fuß – und Fingernägeln auftreten. In einem Beratungsgespräch werden nicht nur die antlitzanalytischen Zeichen berücksichtigt, sondern versucht, alle möglichen erkennbaren Betriebsstörungen zu erfassen und in der Einnahmeempfehlung für die Schüßler Salze zu berücksichtigen.

siehe auch: Schüßler Salze

Die Antlitzanalyse wird bei uns durch die Mineralstoffberaterin Fr. Veronika Höritzauer durchgeführt.

Bitte zur Analyse ungeschminkt erscheinen!

Aktuelle Termine hängen in der Apotheke aus oder können telefonisch mit uns vereinbart werden:

Tel.: 07442 / 555 89