Bachblüten

Essenzen für die SeeIe

 

Die Blütenessenzen geben Impulse zur Anregung der Selbstheilungskräfte. Sie wirken sanft, natürlich und harmonisierend, dienen sowohl der seelischen Gesundheitsvorsorge als auch der geistigen Neuorientierung und können somit körperliche Krankheiten vorbeugen.

Die Bachblütentherapie gründet auf den englischen Arzt Dr. Eduard Bach (1886- 1936). Er war überzeugt, dass die meisten Krankheiten einen Ursprung in der Seele des Menschen haben. Der im Bereich Immunologie und Homöopathie tätige Arzt schuf ein System von 38 Blütenessenzen.

Es ist die feinstoffliche Wirkung
der von Dr. Bach gefunden Knospen, Blätter, Blüten und des Quellwassers, welches spürbar aus dem Gleichgewicht gekommene Gemütszustände harmonisiert

Bachblüten sind zur Selbstanwendung in akuten seelischen Krisen, oder auch vorbeugend einsetzbar. Gerne wird auch das von Dr. Bach zusammengestellte Rescue-Mittel verwendet, das in seelischen Notfallsituationen eingenommen werden kann oder als Creme aufgetragen wird. Dieses Notfallmittel kommt zum Beispiel nach schmerzlichem Abschied, nach einer Operation oder nach einem Unfall zum Einsatz. Über längeren Zeitraum eingenommene Bachblüten können zur Persönlichkeitsentwicklung und/oder zur Unterstützung der Therapie von chronischen Krankheiten beitragen.

 

Die Anwendung von Bachblüten ersetzt jedoch keine medizinische oder therapeutische Behandlung. Sie ist eine ideale Ergänzung, die den Menschen in seinem seelischen Befinden unterstützt

Bachblüten sind nebenwirkungsfrei und für Menschen aller Altersgruppen geeignet. Durch die Einnahme der Blütenessenzen können dennoch alte seelische und körperliche Symptome wieder zum Vorschein kommen. Diese Erstreaktion ist ein Reinigungsprozess.

 

 

Für die Auswahl und den Einsatz von Bachblüten empfehlen wir fachkundige Hilfestellung.

Immer aktuell

Magazin 4x jährlich

Unsere Bilder

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Diese Seite verwendet technisch nötige Cookies